Anti Financial Crime Service Portfolio

Strategy

When it comes to strategy consulting, we do not believe in “one size fits all” solutions. We like to think analytically and methodically whilst always putting people first. We develop concepts for digitalisation and transformation, striving to make your business and compliance processes future-proof. We analyse and compare your standards to best practices and make recommendations for action.

Legal Analysis

A legal analysis on the AML obligation is the first and very important step to identifying potential gaps and risks in your compliance and make sustainable solution proposals.

Implementation & Migration

With broad knowledge and multiple years of experience in defining and implementing solutions, we drive local as well as global rollout or migration projects – always considering the importance of a human-centred change management.

Optimisation & Automation

A “set it and forget it” attitude unfortunately does not apply here. Tuning configuration, list settings, data harmonisation and optimisation need to be reviewed constantly and tuned for efficiency and effectiveness. We provide the necessary experience and knowledge to review and update your processes regularly.

Operations

Our specialists can support you in your daily business and investigate KYC alerts and ongoing Customer Due Diligence, analyse suspicious financial activities or verify sanctions or PEP alerts.

Training

Experienced, certified trainers with comprehensive knowledge will support you in enabling the first but also the second line of defence in your organisation to become and stay compliant with AML/CFT.

Topics and projects

…we successfully implemented within the last years.

We supported one of the world’s leading insurance companies with the implementation of numerous processes and a software solution for the prevention of violations against financial and trade sanctions. Not only did the scope of the project include a global software rollout within more than 50 subsidiaries and the setup of a standardized data supply stream from various relevant insurance and finance applications, but also the implementation and realization of the subsequent investigation and escalation processes.  

Fachliche als auch persönliche Weiterentwicklung ist unabdingbar für hochqualifizierte Mitarbeiter im Unternehmen. Das Projekt hatte das Ziel erstmals einen einheitlichen Bildungskatalog mit mehr als 140 verpflichtenden und optionalen Angeboten für alle Mitarbeiter deutschlandweit zu vereinigen. Darin enthalten waren sowohl die regulatorisch vorgegebenen Bildungsmaßnahmen, als auch fachliche und überfachliche Angebote für die persönliche Weiterentwicklung. Sämtliche Themen mussten im Vorfeld mit den verschiedenen Themenverantwortlichen und den Personaleinheiten abgestimmt und in einem ansprechenden Layout sowohl digital als auch als Printmedien veröffentlicht werden.

Wir stellten in diesem Projekt eine Führungsfunktion, mit dem Auftrag, zwei IT-Teams im deutschen Rechenzentrum und die ausgelagerte Support-Einheit eines weltweit agierenden Versicherers interimistisch zu leiten. Neben dem klassischen IT-Betrieb im Rechenzentrum, der 24 Stunden á 7 Tage sichergestellt werden musste, wurde ebenfalls die Überführung der Infrastruktur in ein zukunftsfähiges Datacenter-Modell begleitet, welches insgesamt nur noch 5 zentralisierte Rechenzentren weltweit anstatt hunderter heterogen verteilter Serverräume vorsah. Die Verbindung zwischen sicherzustellender Betriebsstabilität und Konzeption und Begleitung des Zukunftsmodells brachte ein mit sehr viel Spannung geladenes Projekt hervor, das viel Engagement, Erfahrung und Flexibilität erforderte.

Für einen weltweit agierenden Industrieversicherer stellten wir in der Funktion des IT-Projektmanagers sicher, dass eine neu entwickelte BigData-Applikation im Underwriting reibungslos und den internen sowie externen Vorgaben entsprechend in den Betrieb überführt wurde. Die Applikation zur Risikoanalyse weltweiter Lieferketten und sonstiger Beziehungen auf Basis von Millionen verfügbarer Daten visualisiert komplexe weltweite Verbindungen zwischen Unternehmen und hilft Ursachen und Auswirkungen transparenter zu und Ausfallrisiken kalkulierbarer zu machen. Die Lösung musste nicht nur den IT-Security-Anforderungen genügen, sondern auch Datenschutzvorgaben erfüllen und den IT Betriebsprozessen folgen. Zusätzlich wurde erheblicher Aufwand in die Datenanalyse, -konsolidierung und -aufbereitung gesteckt.

Wir konzipierten und begleiteten die Einführung eines neuen Services hinsichtlich eines integrierten Risikomanagements als Basis für die Standardisierung des Produktentwicklungsprozesses. Den Kern bildete eine Selfservice – Funktion, um bei der Veränderung/Anpassung der Haftstrecke bzw. des Selbstbehaltes den Schadenbedarf des Kunden zu simulieren.

Wir koordinierten die Erfordernisaufnahme für ein Projekt mit Fokus auf die Zentralisierung der Daten aus den Applikationen Front Office , Mid Office und Schadenbearbeitung, welches die Anforderungen von regionalen Regulatoren (z.B. Amerikanische Aufsicht, IFRS 17 etc.) sowie der internen Portfolio Steuerung umrahmte. Hierzu waren die Kommunikation sowohl mit externen als auch internen Stakeholdern ebenso notwendig wie die Etablierung einer Herangehensweise.